Wärmepumpentrockner Test – Vergleiche, Modelle uvm.

Unser Wärmepumpentrockner Test 2016 – Testsieger, Berichte uvm.

Die Top 3 unseres Wärmepumpentrockner Tests

Unsere Testsieger - Die Top 3 der besten Wärmepumpentrockner

  • KategorieUm welche Technologie handelt es sich bei diesem Trockner?
  • Abmessungen
  • Gewicht
  • Energieeffizienzklasse
  • Füllmenge
  • Typ
  • Jährlicher Energieverbrauch
  • Schallleistungspegel
  • Programmdauer (Standard)
  • Aqua Stop
  • ActiveAir Technologie
  • Wolle finish (Spezialprogramm)
  • Handtücher (Spezialprogramm)
  • Synthetikdecken (Spezialprog.)
  • Blusen/Hemden (Spezialprogramm)
  • Zeitprogramm kalt (Spezialprogr.)
  • Restlaufzeit
  • Timer

Bosch WTY87701

~780

  • Wärmepumpentrockner
  • 63,4 x 59,7 x 84,2 cm
  • 57 kg
  • A++
  • 8 kg
  • Frontlader
  • 232 kWh
  • 64 dB(A)
  • 112 min

Siemens iQ800 WT47Y701

~780

  • Wärmepumpentrockner
  • 63,5 x 59,7 x 84,2 cm
  • 48 kg
  • A++
  • 8 kg
  • Frontlader
  • 232 kWh
  • 64 dB(A)
  • 112 min

Bosch WTW86564

~520

  • Wärmepumpentrockner
  • 63,6 x 59,8 x 84,2 cm
  • 50 kg
  • A++
  • 7 kg
  • Frontlader
  • 212 kWh
  • 65 dB(A)
  • 139 min

wärmepumpentrockner-testDavon konnten unsere Großmütter noch nicht einmal träumen, aber heute ist er aus keinem modernen Haushalt mehr wegzudenken, der Trockner für die Wäsche. Während es zu Großmutters Zeiten nur darum ging, ein geeignetes Waschbrett sein Eigen zu nennen, so hat sich doch so einiges getan, in der Welt der perfekten Wäschepflege, und der Wärmepumpentrockner Test & Co. zieht seine Kreise.

Längst haben die Hausfrauen von Heute die Qual der Wahl, können wählen zwischen den verschiedensten Modellen oder Technologien. Es geht vielmehr um schonende Wäschepflege und die Rücksicht auf den Geldbeutel, wenn wichtige Parameter wie hohe Energieeffizienzklasse, hohe Füllmenge oder Geräuschentwicklung Beachtung finden.

Deshalb kommt er, wie immer übrigens, gerade zu rechten Zeit, der aktuelle Wärmepumpentrockner Test, der das Herz so mancher Hausfrau höher schlagen lassen wird. Mit dem neuesten Wärmepumpentrockner Test gehen auch noch ein paar wichtige Fragen einher, deren Beantwortung sicherlich von allgemeinem Interesse sein wird, wenn die Wahl über kurz oder lang auf ein entsprechendes Modell fallen soll.

Hier finden Sie die besten Wärmepumpentrockner bei Amazon.de

Welche Wäschetrocknerarten gibt es?

wärmepumpentrockner-test-vergleichBevor wir uns eingehend dem Wärmepumpentrockner Test widmen, steht diese Frage auf der Agenda, denn es ist immer gut, die „Kontrahenten“ zu kennen und etwas über sie zu wissen, oder? Nun, soweit wollen wir sicher nicht gehen, aber Kondenstrockner und Ablufttrockner weisen schon ein paar maßgebliche Unterschiede auf, denn diese Wäschetrockner setzen auf verschiedenartige Technologien, um die Wäsche schrankfertig zu „liefern“. Zum Trocknen der Wäsche bedient man sich der unterschiedlichsten Methoden, die mehr oder weniger bekannt sind.

Beim Raumluft-Wäschetrockner zum Beispiel, vorrangig in der Schweiz bekannt, wird die feuchte Wäsche wie gewöhnlich auf der Leine aufgehängt, und das Kondenswasser wird in einem Behälter gesammelt oder aber mittels eines Rohres direkt nach draußen abgeleitet. Diese Methode kann als sehr energieeffizient angesehen werden, vor allem im direkten Vergleich mit einem Tumbler.

Apropos Tumbler, bei ihm befindet sich die zu trocknende Wäsche in der Trommel. Wenn dann der Schleudergang einsetzt, wird die Wäsche gleichermaßen geschleudert und erwärmt, was zum Trocknen der feuchten Textilien führt. Der Tumbler, nicht gerade die Methode, die besonders schonend mit der Wäsche umgeht, da er sowohl schleudert und bis zu 90 Grad Celsius erhitzt, wird denn auch nicht als Favorit in moderner Wäschepflege gehandelt, denn allzu schnell zeigen sich starke Abnutzungserscheinungen an den Textilien, die u.a. auch die Farbe betreffen.

Der nächste im Bunde der fleißigen Helfer in puncto Wäsche ist der Kondensationstrockner. Bei ihm wird die Feuchtigkeit aus der Wäsche kondensiert und über einen Schlauch oder einen entsprechenden Behälter abgeleitet. Mittels einer Steckdose in Action, kann sich die zum Trocknen benötigte Energie im Trocknungsraum als Wärme ausbreiten. Hier liegt, gerade im Winter, der Vorteil gegenüber einem Ablufttrockner, der seine feuchte Luft über einen Abluftschlauch oder eine installierte Leitung „entsorgt“. Dabei ist es von Vorteil, wenn die Abluft ins Freie transportiert wird.

Ein Ablufttrockner gestaltet sich im Gesamtenergieverbrauch uneffektiver als ein Raumluft-Wäschetrockner sowie Kondensationstrockner, da die Raumluft zum Trocknen genutzt wird und durch kalte Aussenluft ersetzt wird.

Aber auch ein Wärmepumpentrockner macht neuerdings von sich reden, denn diese Kondenstrockner agieren, wie schon der Name sagt, nach dem Prinzip der Wärmepumpe, bei dem der heiße Teil die Zuluft aufheizt und die Feuchtigkeit am kalten Teil der Abluft kondensiert, also eine sehr sinnvolle und effektive Technologie.

Last but not least, sei noch auf die gasbeheizten Trockner, die jedoch in Europa ein Schattendasein führen, den Waschtrockner, den Trockenschrank und die Wäschetrocknung mit einem Luftentfeuchtungsgerät hingewiesen. Selbst die Wäschetrocknung im Freien ist ein probates Mittel im Sommer, kann aber natürlich nicht mit Hightech-Technologien mithalten, die eindeutig die Nase vorn haben und deshalb auch hier im Fokus stehen.

Unserer Meinung nach ist es sehr wichtig, dass Sie sich auch mal mit den Unterschieden der verschiedenen Modellvarianten auseinandersetzen und für sich abwägen welche Art von Trockner für Sie überhaupt in Frage kommt. Heutzutage scheiden sich die Geister nur zwischen den 3 Hauptkategorien: Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner und Ablufttrockner.

Was ist ein Wärmepumpentrockner?

wärmepumpentrockner-test-wäscheZahlreiche Tests und explizit der Wärmepumpentrocker Test belegen, dass Trockner, die sich der Wärmepumpentechnologie bedienen, in den vergangenen Jahren erfolgreich ihren Weg gegangen sind. Sie setzen bewusst auf die Technologie einer Wärmepumpe, da diese sich als besonders energiesparend herausgestellt hat. Es hat sich in entscheidendem Maße bewahrheitet, dass der Energieverbrauch des Trockners gesenkt wird und die Energieeffizienz eine Erhöhung erfährt, das belegen auch die aktuellen Zahlen des Wärmepumpentrockner Tests. Es ist kein Geheimnis, dass sich auf diese Weise Energieeinsparpotenziale ergeben.

Namhafte Hersteller, bei denen viele innovative Ideen greifen, sind schon bei Überlegungen hinsichtlich der Einführung einer separaten Energieeffizienzklasse angekommen. Sie denken schon laut darüber nach, ob es nicht sinnvoll wäre, eine Klasse einzuführen, die sich unterhalb der Energieeffizienzklasse A befindet. Auch diese Thematik war im übrigen Gegenstand der zahlreichen Diskussionen beim aktuellen Wärmepumpentrockner Test. Auf diese Weise wird besonders der geringe Energieverbrauch dieser neuesten Wärmepumpentrocker mehr als deutlich, so dass der kWh Jahresverbrauch minimiert wird und auf unangenehme Nachzahlungen gänzlich verzichtet werden kann.

Das Alleinstellungsmerkmal eines Wärmepumpentrockners gegenüber anderen Wäschetrocknern ist seine Funktionsweise. Im Allgemeinen ist ein Wärmepumpentrockner nichts anderes als ein Kondensationstrockner, der auf das Prinzip der Wärmepumpe zurückgreift. Auch Laien können die Wirkungsweise sehr einfach nachvollziehen, wenn die Zuluft am warmen Teil der Wärmepumpe kontinuierlich erwärmt und anschließend in die Wäschetrommel des Gerätes geleitet wird. Auf diese Art und Weise findet an der kalten Seite der Wärmepumpe eine Kondensation des Wasserdampfes der Abluft statt. Der Testbericht beim aktuellen Wärmepumpentrockner Test förderte erstaunliche Ergebnisse zu Tage, die nicht nur die „Energie-Sparfüchse“ freuen werden.

Die Funktionsweise eines Wärmepumpentrockners zu verstehen ist die eine Seite der Medaille. Die andere Seite und unserer Meinung nach die Wichtigere ist, dass Sie verstehen, was ein Wärmepumpentrockner für Vorteile hat und warum Sie sich einen solchen zulegen sollten. Dabei liegen die Vorteile ganz klar in den nachhaltigen Kosten.

Was hat ein Wärmepumpentrockner für Vorteile?

Wie schon die vorangegangenen Ausführungen belegen, birgt ein Wärmepumpentrockner viele Vorteile in sich, die besonders deutlich beim neuesten Wärmepumpentrockner Test zutage traten. Nicht nur der Gedanke, dass auch ein gewöhnlicher Haushalt viel zur Verbesserung der Umwelt beitragen kann, liegt nahe, auch die finanziellen Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Bei einem Wärmepumpentrockner ist Amortisation ein geflügeltes Wort, denn erscheinen auch die Anschaffungskosten zunächst höher als bei einem gewöhnlichen Trockner, so amortisieren sie sich in kürzester Zeit durch die geringen Energiekosten.

Testergebnisse beim Wärmepumpentrockner Test ergaben, dass ein Vier-Personen-Haushalt durch den Einsatz eines Wärmepumpentrockners ca. 40 bis 60 € Energiekosten im Jahr einsparen kann. Mehr-Personen-Haushalte sind also per aktuellem Wärmepumpentrockner Test eindeutig im Vorteil, da die laufenden Energiekosten kontinuierlich gesenkt werden. Zudem kommt hinzu, dass auch das ökologische Gewissen auf erfreuliche Weise eine Beruhigung erfährt.

 

Worauf sollte man beim Kauf eines Wärmepumpentrockners achten?

Der neueste Wärmepumpentrockner Test gab auch zum Thema Kauf eines Wärmepumpentrockners wertvolle Hinweise, die sicherlich all jene besonders interessieren, die sich diesem Thema professionell nähern möchten. Wärmepumpentrockner, diese Markengeräte, die unter anderem aus den Häusern

  • AEG
  • Bauknecht
  • Siemens
  • Bosch

kommen, sind in aller Munde und bestechen durch hervorragende Werte im Bereich Energieeffizienz.

Gerade in Zeiten steigender Energiepreise und eines wachsenden Umweltbewusstseins ist ein Umdenken erforderlich, und Geräte mit der Technologie einer Wärmepumpe sind nicht erst seit heute auf dem Vormarsch. Auf die wesentlich geringeren Betriebskosten wurde schon verwiesen, es ist aber auch an der Zeit, das Fassungsvermögen und den Preis unter die Lupe zu nehmen.

Der Wärmepumpentrockner Test zeigte, dass sowohl günstige Geräte ab 200 € als auch Trockner großer, geläufiger Marken um die 1000 € den Markt bereichern. Wer sich einen Wärmepumpentrockner zulegen möchte, erspart sich viele nervige und zeitintensive Abläufe, sollte aber dennoch eine Checkliste, welche die wichtigsten Punkte vor dem Kauf eines Wärmepumpentrockners beinhaltet, nicht außer Acht lassen.

In diesem Zusammenhang fallen dann auch schnell Begriffe wie

  • Raumbedarf
  • Ladekapazität
  • technische Details
  • gutes Design

Beim Thema Raumbedarf kommen Überlegungen wie der geplante Stellplatz zum Tragen. Reicht er aus oder muss auf ein kleineres Modell zurückgegriffen werden? Diese Frage klärt sich schnell mittels eines Maßbandes oder eines anderen geeigneten Platzes. Auch die Ladekapazität des Wärmepumpentrockners ist nicht von der Hand zu weisen. Auch bei diesem Thema regiert eine einfache Faustregel, denn die Kapazität des Wärmepumpentrockners sollte sich an den wöchentlichen Waschmaschinenladungen orientieren.

Ein- bis Zwei-Familien-Haushalte kommen sicherlich gut mit einem kleineren Trockner-Modell zurecht, während größere Familien bei so einem Modell schnell an ihre Grenzen stoßen und sich lieber für einen größere Ladekapazität entscheiden sollten. Nun ist nicht jeder von uns ein Technik-Genie, dennoch sollten ein paar technische Details schon ihre Berücksichtigung beim Kauf eines neuen Modells finden. Hier steht besonders die Vielfalt der Programme im Fokus, denn auch hier wird eine sinnvolle Energieersparnis sichtbar, aber auch eine große Ladeluke ist nicht zu unterschätzen.

Des Weiteren ist es wichtig, sich für ein Modell zu entscheiden, dessen Benutzeroberfläche leicht verständlich gestaltet wurde, um benutzerfreundlich alles im Griff zu haben. Was früher eher ein wenig stiefmütterlich behandelt wurde, steht heute meist im Interesse der Aufmerksamkeit. Gemeint ist das innovative Design, denn modern und ansprechend sollte es schon gestaltet sein, obwohl natürlich die Funktionalität eines Frontladers im Mittelpunkt steht. Der neueste Wärmepumpentrockner Test gibt auch hier die entscheidenden Tipps.

Last but not least, sollte das Augenmerk natürlich auch auf den Preis gelegt werden, denn es ist nicht egal, ob ein Wärmepumpentrockner A+++ in die engere Wahl kommt oder ein Trockner, der nicht über diese Energieeffizienz verfügt. Der Wärmepumpentrockner Test zeigte einmal mehr, dass mit einem Bosch Wärmepumpentrockner oder einem Siemens Wärmepumpentrockner immer in der richtigen Liga gespielt wird.

Die besten Wärmepumpentrockner auf einen Blick bei Amazon.de

Fazit des Wärmepumpentrockner Test

Wer sich mit dem Gedanken trägt, einen Wärmepumpentrockner anzuschaffen, wird in erster Linie auf die Testergebnisse und den aktuellen Wärmepumpentrocker Test zurückgreifen. Die genannte Checkliste ist dabei sicherlich auch eine geeignete Entscheidungshilfe, aber das Nonplusultra stellt der entsprechende Wäschetrockner Test dar.

Diese hilfreichen Tests werden inzwischen für alle Modellvarianten von Trocknern angeboten. Ist die Wahl noch nicht zu 100 Prozent auf das eine oder andere Modell gefallen, werden Kondenstrockner Test, Ablufttrockner Test und nicht zuletzt der Wärmepumpentrockner Test hilfreiche und gern gesehene Angebote sein, denn nur so lassen sich Für und Wider individuell abwägen. Nicht zuletzt klappt es dann auch mit dem Thema Wäsche auf der ganzen Linie.